Die meisten Datenbankarchitekturen funktionieren nach dem klassischen 2-stufigen Client/Server-Prinzip, bestehend aus einem Datenbank-Server und den entsprechenden Clients.

Die Prozesskette einer Datenbankserver Architektur sieht wie folgt aus:

  • Der Client sendet seine SQL-Anfrage
  • Die Anfrage wird an die beim Client installierte Netzsoftware und anschließend an die jeweilige Betriebssystem-Netzwerksoftware und das Betriebssystem des Clients weitergeleitet
  • Über eine TCP/IP Verbindung gelangt die Anfrage an das Betriebssystem und die jeweilige Betriebssystem-Netzwerksoftware des Datenbankservers
  • Anschließend wird die Anfrage an das Datenbankmanagementsystem, wie beispielsweise PostgreSQL, weitergeleitet
  • Die Antwort des Datenbankservers – somit das Ergebnis der Anfrage – nimmt danach den umgekehrten Weg zurück zum Client

Die richtige, fehlerfreie Handhabung von Client-Anfragen ist enorm wichtig, um einen reibungslosen Datentransfer zu generieren. Gerne stehen wir Ihnen bei der Planung und Umsetzung Ihrer Datenbank-Architektur zur Verfügung!

© 2015 Cybertec Schönig & Schönig GmbH